Symposium EPD

Fördert oder erfordert das elektronische Patientendossier Gesundheitskompetenz?

Dienstag, 11. Dezember 2018; 9:30 - 12:45 Uhr

Hauptsitz Schweizerische Post, Wankdorf Bern

Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPD) ist 2017 in Kraft getreten. Im Frühling 2020 wird die Nutzung des EPD für einen Teil der stationären Leistungserbringer, nämlich die Spitäler, obligatorisch. Damit besteht ab 2020 die Möglichkeit, ein eigenes EPD zu eröffnen und für das persönliche Gesundheitsmanagement zu gebrauchen. Dies kann, muss aber nicht in Kooperation mit Leistungserbringern sein.

Gemäss Gesetz soll mit dem EPD die Gesundheitskompetenz der Patientinnen und Patienten gefördert werden. In der Bevölkerung ist das EPD heute als Werkzeug bei der Planung, Steuerung und Kontrolle der eigenen Gesundheit noch weitgehend unbekannt. Es stellt sich die Frage, ob Gesundheitskompetenz wie vom Gesetz gewünscht durch das EPD tatsächlich gefördert wird? Oder ist Gesundheitskompetenz bereits eine zwingende Voraussetzung zum Gebrauch des EPD? Sind Massnahmen im Bereich der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung erforderlich zur erfolgreichen und nachhaltigen Ausbreitung des EPD?

Mehrere Organisationen gehen diesen grundlegenden Fragen aktuell nach mit dem Ziel, ein «White Paper» zu veröffentlichen. Aufgearbeitet wird unter anderem, wer für die Kommunikation und allfällige Massnahmen im Dialog mit der Bevölkerung verantwortlich und kompetent ist: Die technisch-organisatorischen Verbünde (Stammgemeinschaften), der Kanton im Rahmen seines Auftrags für Vorsorge und Versorgung, der Bund oder etwa weitere Akteure?

Am Symposium von Public Health Schweiz wird das laufende Projekt vorgestellt und mit Expertinnen und Experten sowie mit dem Publikum diskutiert. Damit führt Public Health Schweiz nach Veranstaltungen zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier im Jahr 2015, dessen Umsetzung im Jahr 2016 und die Patientensicht im Jahr 2017 die Diskussion über das EPD auch dieses Jahr weiter. Das Symposium richtet sich an Fachpersonen, Politikerinnen und Politiker, Medienschaffende sowie an interessierte Personen aus der Bevölkerung. Es bietet eine Plattform für Austausch und Networking rund um die Themen EPD und Gesundheitskompetenz. Diskutieren Sie mit!

Programm

Anmeldung*

Teilnahmegebühren

CHF 170.- für Nicht-Mitglieder
CHF  90.- für Mitglieder
CHF  50.- für Studierende / Doktorierende

*Die Anmeldung ist verbindlich und der Betrag ist unabhängig vom Besuch des Symposiums zu bezahlen.


Exclusive Leading Partner

Logo Post






Leading Partner


Logo BAG


Fachpartner

Logo FMH







Logo SRK

Partner

HPlus

Logo Dolmetscher